• Anja Wippermann
    Revisionssicherheit der persönlichen Notizen bei Albis
    Im Rahmen einer internen Qualitätssicherung ist es in meiner Praxis notwendig, Einträge eines Arztes in die Patientenkartei dahingehend zu überprüfen, ob sie im Nachhinein manipuliert wurden. Es ist ja ohne Probleme in der Karteikarte möglich durch das Hineinklicken in ein früheres Datum Notizen zu löschen und zu verändern. Ich bin vor einigen Jahren als Partner in eine Gemeinschaftspraxis eingestiegen, in der Albis seit Jahren verwendet wird. Auf meine anfängliche Verwunderung, wie leicht man frühere Einträge verändern kann, versicherte man mir immer, dass Albis aus der Datenbank im Bedarfsfall die Originaleinträge wieder herstellen kann und nachträgliche Veränderungen kenntlich machen kann. Nun ist der Bedarfsfall eingetreten und ein möglicher Arbeitsgerichtsprozess steht an. 2 lange Telefonate mit Albis Servicemitarbeitern ergeben jetzt, dass zwischen Originaleintrag und möglicher späterer Manipulation nicht unterschieden werden kann !! Es gibt keine Möglichkeit einen Eintrag im Original wieder herzustellen, nur über das Einspielen einer älteren Datensicherung. Die führen wir natürlich täglich durch, aber sie wird nicht lange archiviert (schon gar nicht 10 J), sondern überschrieben. So wie ich das sehe ist Albis damit nicht rechtskonform und nicht rechtssicher, das heißt meine Dokumentation hat vor Gericht keinen Beweiswert, weil manipulierbar, nicht nur in diesem Fall sondern auch bei Streitigkeiten mit PAt.!! Auch das Archivieren der Datensicherung hilft da nicht, weil ja immer noch die Manipulierbarkeit zwischen 2 Datensicherungen möglich wäre. Kann man dieses Problem lösen? Gibt es doch eine Anweisung zur Wiederherstellung der Daten? ich empfinde das hier gerade als mitelschwere Katastophe und befürchte eine völlige Nutzlosigkeit meiner Befunddokumentation im Streitfall.
    Revisionssicherheit der persönlichen Notizen bei Albis
    Im Rahmen einer internen Qualitätssicherung ist es in meiner Praxis notwendig, Einträge eines Arztes in die Patientenkartei dahingehend zu überprüfen, ob sie im Nachhinein manipuliert wurden. Es ist ja ohne Probleme in der Karteikarte mög...Kommentar vollständig anzeigen
    Mai 7
    4 0
    Christian Wagner
    Mai 14
    Guten Morgen Frau Wippermann, bitte verzeihen Sie, ich sehe Ihre Frage erst jetzt, da sie im Livestream gestellt ist und nicht im Forum selbst. CGM ALBIS bietet eine Lösung mit dem CGM PRAXISARCHIV und Print & Safe an. Nähere Details erfahren Sie bei Ihrem Vertriebs- und Servicepartner. Viele Grüße Christian WagnerGuten Morgen Frau Wippermann, bitte verzeihen Sie, ich sehe Ihre Frage erst jetzt, da sie im Livestream gestellt ist und nicht im Forum selbst. CGM ALBIS bietet eine Lösung mit dem CGM PRAXISARCHIV un...Kommentar vollständig anzeigen
    Anja Wippermann
    Mai 15
    Gibt es eine Software, mit der meine Notizen In denen ich die Anamnese, den klin Befund und mein Patientengespräch dokumentiere revisionssicher im Albis Archiv ablegt? Mit Print and Safe komme ich nicht weiter, da hier offensichtlich nur ausgedruckte Formulare, Rp und z. B. Arztbriefe revisionssicher abgelegt werden, aber nicht meine persönlichen Notizen, die ich ja nicht nach jedem Pat Kontakt ausdrucke.Gibt es eine Software, mit der meine Notizen In denen ich die Anamnese, den klin Befund und mein Patientengespräch dokumentiere revisionssicher im Albis Archiv ablegt? Mit Print and Safe komme ich nic...Kommentar vollständig anzeigen
    Christian Wagner
    Mai 15
    Das geht mit Print & Safe und der dortigen Funktion des Tagesprotokolls. Wir haben dazu ein Video: https://www.cgm.com/...S_PRAXISARCHIV~1.mp4 Hier wied dies ab Minute 26:00 beschrieben. Wenn Sie weitere Fragen haben, hilft Ihnen gerne hierzu Ihr Vertriebs- und Servicepartner weiter.Das geht mit Print & Safe und der dortigen Funktion des Tagesprotokolls. Wir haben dazu ein Video: Kommentar vollständig anzeigen
    Du musst dich anmelden, um Kommentare schreiben zu können