Update 19.40.097 und 19.40.102 Probleme; Windows 10 Zukunft | Forum

Position: Forum » ALBIS » Update
Dr. med. Folckert Schmidt

Liebe Albis Anwender(innen) und Albis Verantwortliche,

seit 2007 bin ich treuer Anwender von Albis mit diversen Programmumstellungen, Erweiterungen und sehr regelmäßigen Gebührenerhöhungen. Ich selbst habe über die Jahre viele, viele Stunden in Individualisierung und Optimierung des Programms auf meine Bedürfnisse investiert und bin, auch im Vergleich zu anderen Programmen auf dem Markt, zufrieden. Das aktuelle Update 19.40.097 und die erste Korrektur 19.40.102 ist allerdings das für mich schlechteste seit Jahren. In meinem Praxisprogramm funktionieren seit dem Update für meine tägliche Arbeit ganz entscheidende Funktionen nicht mehr. Ich arbeite unter anderem bei jeder Kindervorsorgeuntersuchung - und dies ist eine Haupttätigkeit in einer Kinderarztpraxis - mit Todo-Listen. Diese funktionieren seit gut 4 Wochen nicht mehr. Genauer, die in den Todo-Listen hinterlegten Befundmasken lassen sich nicht mehr richtig öffnen. Der mich betreuende Vertriebspartner hat das Problem vor 4 Wochen bereits nach Koblenz gemeldet, es scheint niemanden zu interessieren. Dies ist nur eine von mehreren Funktionen, die nicht mehr optimal laufen - sehr ärgerlich, weil belastend in der täglichen Arbeit.

Darüberhinaus gehen ja die Planungen bei Albis weiter. "Albis on Windows" läuft ab Beendigung des Microsoft Windows 7 Supports logischerweise nicht mehr auf Windows 7. Meine (und da werde ich nicht alleine sein) aktuelle Albisversion, für die ich eine Lizenz erwarb, wird aber auf Windows 10 nicht mehr stabil laufen (siehe hier im Forum). Es gibt dann eine neue Version mit Client-Server-Methode (Albis CS). Diese Lizenz kostet aber schlappe 2000€ (ohne weitere Installation !!). Wir alle haben eine gültige und bezahlte Lizenz, die zukünftig auf Windows (Windows 10) nicht mehr stabil laufen wird und dürfen jetzt eine neue erwerben. Sollte es nicht Aufgabe von CGM als Albis Anbieter sein, eine funktionierende Albisversion für das aktuell einzig aktuelle und funktionierende Betriebssystem zur Verfügung zu stellen?!!! Ich meine schon, denn die Quartalsgebühren für das Praxissystem können sich auch sehen lassen.

Vielen Dank für Meinungen und Rückmeldungen,

Dr. med. F. Schmidt, Diez 

Dr. Ludger Dreismann

Sehr geehrter Herr Kollege,

für mich ist diese Information, dass man im Rahmen der Umstellung auf Windows 10 von Albis on Windows auf Albis CS  gegen Zahlung von 2000 Euro umstellen muss, völlig neu.

Sollte dies so sein, dann würde dies automatisch ein Sonderkündigungsrecht auslösen.

Ich würde mich diesbezüglich auch über Informationen freuen.

Mit freundlichen Grüssen

Ludger Dreismann

Brad Sinclair
Brad Sinclair Nov 24

Sehr geehrte Kollege Schmidt,

nach meinem Kenntnisstand betrifft der Unterschied zwischen Albis und AlbisCS vor allem die Datenbank (vereinfacht: in albis sucht jeder Client selber in der die Datenbank, in AlbisCS ist eine Datenbankverwaltung vorgeschaltet welche die Anfragen der Clients bearbeitet). Das entspricht noch nicht dem neuen Albis on windows, ist aber u.a. Bestandteil des Albis.you. Ob Albis.you für Sie Sinn macht ist natürlich eine Frage für sich. AlbisCS haben wir aufgrund zunehmender Datenbankprobleme (dauernde Fehlermeldungen nach Umstieg auf Windows 10) aus Koblenz kostenlos bekommen. Wenn die Fehler mit der alten Datenbankstruktur überhand nehmen besteht also die Möglichkeit einer "kulanten" Lösung, wobei uns von unserem Albisbetreuer vor Ort zunächst Albis.you kostenpfichtig "angeboten" wurde. Mein Tipp: Aufgrund der Probleme mehrfach bei Albis support nachhaken und auf eine kulante Umstellung auf Albis CS hoffen.