PID 4 Systemdienst legt Netzwerk lahm | Forum

Position: Forum » ALBIS » Sonstiges
Dr. med. Georg P. Dahmen

Liebe Community,

seit Monaten haben wir auf dem Server eine extrem hohe Netzwerkbelastung. Beim Start eines Albis-Client springt der PID-4 auf 1,5 bis 9 MBit/s hoch und bleibt dann häufig bei ca 2MBit/s Traffic den ganzen Tag. Bei mehr als 20 Clients ist die 1GBit Netzwerkkarte dann mit bis zu 600 MBit/s zugeschüttet. Resultat: Alle Clients sind krötenlangsam, Ifap und KG-Rezeptschreibung stürzen zT alle paar Minuten ab. Wenn nur 5 bis 8 Clients laufen, ist allen noch ausreichend erträglich. 

Hat jemand eine Idee, was Albis dazu bewegt, so viel Systemtraffic zu generieren? Oder vielleicht sogar eine Idee, wie man dies abstellt? Der Process Explorer von Sysinternals liefert hierzu leider keine weiteren Ideen.

Vielen Dank

Dr. Christian Gade

Lieber Kollege Dahmen,

das ist jetzt sehr schwierig zu beantworten. Der PID-4 ist immer der System-Prozess an sich und ein Teil des NT-Kernels. Er hat viele Aufgaben, u.a. im Arbeitsspeicher- und Treiberverwaltung usw. Bekannt ist hierdurch z.T. eine hohe CPU-Last. Das Netzwerk sollte eigentlich so gut wie gar nicht belastet werden. Ich habe gerade mal auf unserem Windows 2012R2-Server geschaut - da ist die Netzwerklast bei laufendem Albis durch diesen Thread bei Null. Evtl. hilft das jetzt nich viel weiter, scheint aber ein Server-Problem zu sein - evtl. nach einem Windows-Update? Netzwerkkartentreiber?

Viele Grüße und viel Erfolg

Christian Gade

 

Dr. med. Georg P. Dahmen

Sehr geehrter Herr Gade,

die Ansicht s.u. zeigt die Lage. Je mehr Patienten geöffnet sind, um so höher ist die Netzwerkbelastung.Alle normalen Sache, wie Treiben, Updates etc. sind auf einem neuen Stand. System selber ist noch Windows 2008 R2. Dies hatte aber bisher keine Schwierigkeiten gemacht und läuft auch stabil. 

Liebe Grüße,

Georg Dahmen

Dr. Peter Rauen
Dr. Peter Rauen Mär 14

Evtl. ein Treiberdefekt der Netzwerkkarte ?

siehe auch 

https:///...ten-der-cpu.1829835/

Dr. Peter Rauen