Welche Konsequenz hat das Setzen des Gelöscht-Zeichens im Patientenstamm | Forum

Jörg Eberling

Hallo und moin moin zusammen!

Ich würde gerne Patienten, die aktuell nicht mehr von uns betreut werden (Umzug oder Arztwechsel) aus den Suchen der (freien)Statistik ausnehmen. Mein Gedanke war, bei den jeweiligen Patienten über Stammdaten/Weitere Informationen das "Gelöscht-Zeichen" zu setzen. Leider hatte das nicht den gewünschten Erfolg :-(

Deshalb hier meine zwei Fragen:
1. Wie kann ich den beschriebenen Personenkreis aus den Statistiken ausschließen?
2. Welche Konsequenzen hat das Setzen des "Gelöscht-Zeichens"?

Wäre super, wenn jemand seine entsprechenden Erfahrungen mit mir teilen könnte.

Liebe Grüße
Jörg Eberling

Dr. Manfred Leitner

 

Hallo Herr Eberling,

 

eine recht einfache Lösung ist, sich ein neues spezielles Karteikartenkürzel für diese Patienten anzulegen (z.B. das Kürzel "-----" mit dem Inhaltsvorschlag "Patient gelöscht").

Somit können Sie in der Freien Statistik (wenn gewünscht) durch Negieren des Kürzels diese Patienten ausschließen.

 

Die Funktion "Patient gelöscht" in den Patienten-Stammdaten weist Sie z.B. beim Anlegen eines neuen Abrechnungsscheines darauf hin, daß der Patient gelöscht ist. Man kann also nicht so leicht einen verkehrten Schein anlegen.

 

Viele Grüße

Dr. Manfred Leitner

Zuletzt bearbeitet von Dr. Manfred Leitner Feb 5
Jörg Eberling

Hallo Dr. Leitner!

Den Ansatz habe ich verstanden und kann ihn nachvollziehen. Ich frage mich nur, ob dass dann den Suchlauf einer Statistik nicht eher verlängert statt verkürzt, weil er ja noch etwas zusätzlich auswerten muss.

Gruß Jörg Eberling