Albis Interne Nachrichten @ Windows 10/1803 | Forum

Christian Klüsener

Ich weiss jetzt nicht ob es nur uns so ergeht.. aber seit Windows auf die Version 1803 updated wurde geht das interne Nachrichten System nicht mehr. 
Man kann die Nachrichten zwar tippen, aber dann nicht versenden.

Ob Koblenz das schon bekannt ist weiss ich nicht.

Es stören weder Virenscanner noch Firewalls.

Gibt es dafür evtl bereits eine Lösung ?
MfG,

 

C.Klüsener

Christian Wagner

Hallo Herr Klüser,

vielen Dank für die Information.

Wir stehen dazu aktuell mit Microsoft in Kontakt, die uns bereits bestätigen konnten, dass ein Fehler seitens Microsoft (dem Update 1803) vorliegt. Sobald wir hier nähere Informationen haben, werden wir diese hier kommunizieren.

Es gibt aktuell auch leider keinen richtigen Workaround. Das Einzige, was uns berichtet wurde ist, dass wohl ein Versand an allen Arbeitsplätze (mit * als Empfänger) funktioniert. 

Viele Grüße
Christian Wagner

Christian Wagner

Hallo zusammen,

wir haben einen neuen Stand zu dem o.g. Sachverhalt:

Seitens Microsoft wird dieser Fehler von Microsoft durch ein Windows Update am 18.09.2018 korrigiert.

Viele Grüße
Christian Wagner

Steffen Clemenz

Direkte Umleitung zu Microsoft? Mist jetzt fällt auf das uns Microsoft ausspioniert!

Hier einer der vielen Artikel aus dem Internet:

https://www.forbes.com/sites/gordonkelly/2015/11/02/microsoft-confirms-unstoppable-windows-10-tracking/#698bacf73a23

Steffen Clemenz

Nach Auskunft eines Patienten der zur Zeit eine Ausbildung zum Systemadministrator macht und dessen Dozent ein ehemaliger Mitarbeiter von Microsoft Deutschland ist, geht die Spionage noch ein ganzes Stück weiter. So erstellt Windows 10 regelmäßig Screenshots der Oberfläche. Diese Funktion ist in etlichen Betriebssystemteilen integriert und läßt sich nicht einfach mal so mit einem AntiSpy-Tool mehr abstellen. Dies passiert alles anscheinend legal, denn ich höre nichts von Datenschützern, Anwälten oder Politikern. Und in diesem Zusammenhang frage ich mich wie man verhindern will, das Microsoft nicht Zugriff auf die Telematik bekommt. Die Daten unserer Patienten (das betrifft Datenschützer, Anwälte, CompuGroup Mitarbeiter und Politiker - sie sind wahrscheinlich alle auch mal Patienten) sind schon längst nicht mehr sicher. Einer meiner Patienten hat von sich aus eine Krankenkasse verklagt die Befunde von ihm hatte, die mit Sicherheit niemand zu Recht ihnen gegeben haben konnte. Da ich diese Woche erst einen zweiten Fall ähnlicher Konstellation hatte, frage ich mich wie ich in Zukunft Patienten behandeln kann, wenn diese ihre Informationen nicht mehr sicher bei mir oder einem anderen Arzt verwahrt wissen.

 

Heiner Eberhardt

zu #4:
Haben Sie einmal auf das Datum des angemerkten Artikel geschaut? "Nov 2, 2015"
In Ihrem Windows gibt es genügend Einstellungen, die Rückmeldungen an den zu Hersteller unterbinden.

zu #5:
Einer der Information weitergibt und das Gewicht seiner Info mit der Herkunft des Informanten unterstützt.
Zitat: "
Nach Auskunft eines Patienten der zur Zeit eine Ausbildung zum Systemadministrator macht und dessen Dozent ein ehemaliger Mitarbeiter von Microsoft Deutschland ist, geht die Spionage noch ein ganzes Stück weiter."

Beeindruckend. Kann der Informant das auch mit Fakten und schriftlichen Aussagen belegen?

Zuletzt bearbeitet von Heiner Eberhardt Sep 9
Dr. Joerg Bohmeyer

Auch nach dem Einspielen des Windows Updates vom 18.9. (KB4464218) bleibt die Störung im Nachrichtensystem bestehen. Gibt es neue Informationen?

Christian Wagner

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Rückmeldung.

Microsoft hat uns heute informiert, dass sich das Update um 2 Tage verzögert.

Das Problem soll in der Version mit dem Namen : 2018.09 C behoben sein.

Wir werden dran bleiben und hier den aktuellen Stand kommunizieren.

Viele Grüße
Christian Wagner

Dr. Joerg Bohmeyer

Hallo,

unser Nachrichtensystem funktioniert wieder! Das notwendige Update KB4458469 wurde aber nicht an allen Arbeitsplätzen von der Windows-Systemsteuerung erkannt und musste manuelle von der Windows-Seite heruntergeladen werden. Soviel als Tipp für alle 1803 geschädigten.

Viele Grüße

Jörg Bohmeyer

Christian Wagner

Guten Morgen,

vielen Dank, Herr Bohmeyer.
Dies wurde uns von Microsoft bestätigt. Unsere Tests sind ebenfalls positiv.

Der Patch wird per Microsoft Update verteilt. Der Link zu dem Patch ist: https://www.catalog.update.microsoft.com/...spx?q=KB4458469 ;

Viele Grüße
Christian Wagner

Christian Klüsener

Das besagte Update muss auf den Clienten sein die sich die Nachrichten senden wollen, richtig ?

Heute ausprobiert.. geht nach wie vor nicht.. Teils versendet er die nachrichten nicht einmal...


Chris