Herzlich Willkommen in der CGM ALBIS-Community!

CGM ALBIS steht Ihnen zur Seite – Zuverlässig – Übersichtlich. Direkter Dialog ist wichtig. Zum einen, um schnell reagieren zu können, zum anderen, um Transparenz und Effizienz zu steigern. In vielen unserer persönlichen Gesprächen wurde immer wieder die Frage gestellt, warum es so wenige Möglichkeiten für einen direkten Dialog gibt.

Dieser Anregung haben wir uns angenommen und diverse Maßnahmen umgesetzt.

Unsere neueste Ergänzung ist die CGM ALBIS-Community. Tauschen Sie sich mit CGM ALBIS Anwendern aus. Lernen Sie die Möglichkeiten Ihrer Software noch besser kennen und erfahren Sie von Kollegen, wie CGM ALBIS sie dabei unterstützt Arzt zu sein.

Beruhigend sicher!
CGM ALBIS

 

Kommende Veranstaltungen

WEBINAR: CGM ALBIS Anfänger Teil 2
Kostenfreier Service: Webinar (Online-Schulung) Thema: Formulare, Wiederholungsrezept (kurz ...
Stephan Schuster Jun 13, 15:00
WEBINAR: Neuerungen im Quartalsupdate
Kostenfreier Service: Webinar (Online-Schulung) Thema: Informationen zu den Neuerungen im 3....
Stephan Schuster Jun 20, 15:00
WEBINAR: CGM BMP
Kostenfreier Service: Webinar (Online-Schulung) Thema: Umsetzung des Bundeseinheitlichen Med...
Stephan Schuster Jul 11, 15:00

BLOG

Stephan Schuster
In diesem Video erklären wir, wie CGM ALBIS d... Mehr
Stephan Schuster
In diesem Video stellen wir Ihnen das WKB Impfmodu... Mehr
Stephan Schuster
In diesem Webinar prä sentieren wir Ihnen die ... Mehr

Livestream

  • Henning Fischer
    Henning Fischer antwortete auf einen Forenbeitrag
    Fehler in Zuordnung der Patienten in das entsprechende Wartezimmer
    Seit neuestem (und nicht im Zusammenhang mit dem neuestem Programmupdate) haben wir einen Fehler in der Zuordnung von Patienten in das passende Wartez...
    Henning Fischer
    Henning Fischer
    wir benutzen die Wartezimmer nicht ich würde bei unklaren Fehlern immer erst mal die Indexda...
     Mitreden  Antworten: 1 
    Mai 18
    0
  • Sabine Bach
    Newsletter der KV Telematik
    KV-Connect ist immun gegen Efail-Sicherheitslücke

    Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

    [Bild: KV Telematik GmbH ]

    KVTG-TechBox -
    KV-Connect, der sichere Kommunikationsdienst für Ärzte
    16.05.2018

    ------------------------------------------------------------------------

    In den letzten Tagen kursierten durch die Presse Meldungen, dass es Forschern gelungen sei, die E-Mail-Verschlüsselung nach S/MIME zu knacken. Da der sichere Kommunikationsdienst KV-Connect Mechanismen aus dem S/MIME-Standard nutzt, möchten wir Sie heute über den aktuellen Status informieren. Zunächst muss Folgendes richtiggestellt werden: Den Forschern ist es nicht gelungen, den Verschlüsselungsalgorithmus von S/MIME zu knacken. Es wurden aber Möglichkeiten gefunden, wenn verschlüsselte Mails auf dem Transportweg abgefangen werden, diese so zu korrumpieren, dass unbemerkt vom Rechner des Empfängers der Inhalt der Mails oder Teile davon nach dem Entschlüsseln nach außen gelangen können. Der Grund für das geschilderte Verhalten liegt in der Implementierung der Mailprogramme wie Outlook oder Thunderbird.

    Die Spezifikation der KV-Connect Nachrichten definiert, anders als im S/MIME Standard zugelassen, ausschließlich inaktive Header-Felder und verschlüsselte signierte Inhalte, sodass modifizierte Nachrichten mit weiteren unverschlüsselten Inhalten verworfen werden. Durch die Signatur, die KV-Connect auf die Nachricht aufbringt, wird eine modifizierte Nachricht durch die in KV-Connect vorgeschriebene Signaturprüfung bei entfernter oder ungültiger Signatur entdeckt und verworfen. KV-Connect Nachrichten sind zusätzlich mit dem Server-Zertifikat der KV Telematik GmbH Transport-verschlüsselt. Eine Modifikation unter Aufrechterhaltung dieser Transportverschlüsselung und des Server-Zertifikats ist unmöglich, da der Zugriff auf den privaten Schlüssel des Server-Zertifikats gesichert ist. KV-Connect ist darüber hinaus nur im Sicheren Netz der KVen verfügbar.

    Ein erfolgreicher Angriffsversuch, wie in den Pressemeldungen beschrieben, ist bei Nutzung des KV-Connect Clients unmöglich.

    Alle Software-Hersteller, die KV-Connect über die REST-Schnittstelle selbst programmieren, sind aufgefordert, ihre Systeme auf die spezifikationskonforme Umsetzung von KV-Connect zu folgenden Punkten zu
    überprüfen:

    Nachrichten ohne Signatur werden mit einem Fehler bei der Signaturprüfung abgelehnt.
    Nachrichten, bei denen der Content-Type vor der Entschlüsselung nicht „application/pkcs-7-mime“ ist, werden abgelehnt.
    Für die Kommunikation mit dem KV-Connect Server wird ausschließlich das hinterlegte Zertifikat der KV Telematik GmbH verwendet.

    Gerne unterstützen wir Sie bei der Simulation der einzelnen Szenarien.

    KV-Connect stellt allen seinen Nutzern einen sicheren Kommunikationsweg für Gesundheitsdaten zur Verfügung und ist sowohl über die Telematikinfrastruktur als auch über das Sichere Netz der KVen erreichbar.

    Die KV Telematik GmbH konnte in einer Rezertifizierung nachweisen, dass alle notwendigen Maßnahmen für die Einhaltung des Datenschutzes im Zusammenhang mit KV-Connect getroffen sind.

    ------------------------------------------------------------------------

    Haben Sie dazu noch Fragen? Wenden Sie sich an support@kv-telematik.de .
    Newsletter verpasst? Besuchen Sie unser
    Newsletter-Archiv !

    ------------------------------------------------------------------------

    Herausgeber:
    KV Telematik GmbH
    Herbert-Lewin-Platz 2
    10623 Berlin


    Newsletter der KV Telematik
    KV-Connect ist immun gegen Efail-Sicherheitslücke

    Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

    [Bild: KV Telematik GmbH ]

    KVTG-TechBox -
    KV-Connect, der sichere Kommunikationsdiens...Kommentar vollständig anzeigen
    Mai 17
    0 0
  • Sandra Fildhaut
    Sandra Fildhaut hat sich registriert
    Mai 15
    0 0
  • Christian Wagner
    Christian Wagner hat einen Kommentar zu Anja Wippermann Status geschrieben
    Revisionssicherheit der persönlichen Notizen bei Albis
    Im Rahmen einer internen Qualitätssicherung ist es in meiner Praxis notwendig, Einträge eines Arztes in die Patientenkartei dahingehend zu überprüfen, ob sie im Nachhinein manipuliert wurden. Es ist ja ohne Probleme in der Karteikarte möglich durch das Hineinklicken in ein früheres Datum Notizen zu löschen und zu verändern. Ich bin vor einigen Jahren als Partner in eine Gemeinschaftspraxis eingestiegen, in der Albis seit Jahren verwendet wird. Auf meine anfängliche Verwunderung, wie leicht man frühere Einträge verändern kann, versicherte man mir immer, dass Albis aus der Datenbank im Bedarfsfall die Originaleinträge wieder herstellen kann und nachträgliche Veränderungen kenntlich machen kann. Nun ist der Bedarfsfall eingetreten und ein möglicher Arbeitsgerichtsprozess steht an. 2 lange Telefonate mit Albis Servicemitarbeitern ergeben jetzt, dass zwischen Originaleintrag und möglicher späterer Manipulation nicht unterschieden werden kann !! Es gibt keine Möglichkeit einen Eintrag im Original wieder herzustellen, nur über das Einspielen einer älteren Datensicherung. Die führen wir natürlich täglich durch, aber sie wird nicht lange archiviert (schon gar nicht 10 J), sondern überschrieben. So wie ich das sehe ist Albis damit nicht rechtskonform und nicht rechtssicher, das heißt meine Dokumentation hat vor Gericht keinen Beweiswert, weil manipulierbar, nicht nur in diesem Fall sondern auch bei Streitigkeiten mit PAt.!! Auch das Archivieren der Datensicherung hilft da nicht, weil ja immer noch die Manipulierbarkeit zwischen 2 Datensicherungen möglich wäre. Kann man dieses Problem lösen? Gibt es doch eine Anweisung zur Wiederherstellung der Daten? ich empfinde das hier gerade als mitelschwere Katastophe und befürchte eine völlige Nutzlosigkeit meiner Befunddokumentation im Streitfall.
    Revisionssicherheit der persönlichen Notizen bei Albis
    Im Rahmen einer internen Qualitätssicherung ist es in meiner Praxis notwendig, Einträge eines Arztes in die Patientenkartei dahingehend zu überprüfen, ob sie im Nachhinein manipuliert wurden. Es ist ja ohne Probleme in der Karteikarte mög...Kommentar vollständig anzeigen
    Mai 15
    4 0
    Christian Wagner
    Mai 14
    Guten Morgen Frau Wippermann, bitte verzeihen Sie, ich sehe Ihre Frage erst jetzt, da sie im Livestream gestellt ist und nicht im Forum selbst. CGM ALBIS bietet eine Lösung mit dem CGM PRAXISARCHIV und Print & Safe an. Nähere Details erfahren Sie bei Ihrem Vertriebs- und Servicepartner. Viele Grüße Christian WagnerGuten Morgen Frau Wippermann, bitte verzeihen Sie, ich sehe Ihre Frage erst jetzt, da sie im Livestream gestellt ist und nicht im Forum selbst. CGM ALBIS bietet eine Lösung mit dem CGM PRAXISARCHIV un...Kommentar vollständig anzeigen
    Anja Wippermann
    Mai 15
    Gibt es eine Software, mit der meine Notizen In denen ich die Anamnese, den klin Befund und mein Patientengespräch dokumentiere revisionssicher im Albis Archiv ablegt? Mit Print and Safe komme ich nicht weiter, da hier offensichtlich nur ausgedruckte Formulare, Rp und z. B. Arztbriefe revisionssicher abgelegt werden, aber nicht meine persönlichen Notizen, die ich ja nicht nach jedem Pat Kontakt ausdrucke.Gibt es eine Software, mit der meine Notizen In denen ich die Anamnese, den klin Befund und mein Patientengespräch dokumentiere revisionssicher im Albis Archiv ablegt? Mit Print and Safe komme ich nic...Kommentar vollständig anzeigen
    Christian Wagner
    Mai 15
    Das geht mit Print & Safe und der dortigen Funktion des Tagesprotokolls. Wir haben dazu ein Video: https://www.cgm.com/...S_PRAXISARCHIV~1.mp4 Hier wied dies ab Minute 26:00 beschrieben. Wenn Sie weitere Fragen haben, hilft Ihnen gerne hierzu Ihr Vertriebs- und Servicepartner weiter.Das geht mit Print & Safe und der dortigen Funktion des Tagesprotokolls. Wir haben dazu ein Video: Kommentar vollständig anzeigen
    Du musst dich anmelden, um Kommentare schreiben zu können
  • Henning Fischer
    Henning Fischer antwortete auf einen Forenbeitrag
    Neuer Server, alte Clients
    Hallo Liebe Albis Gemeinde,   ich betreue seit einigen Monaten ein paar Arztpraxen, diese haben alle CGM Albis, ifap und DMP im Einsatz. Nu...
    Henning Fischer
    Henning Fischer
    auf jeden Fall: Albis auf eine andere Festplatte als das Betriebssystem, am besten SSD Festplatte...
     Mitreden  Antworten: 4 
    Mai 14
    0